Paar-Coaching-Prozess

In jeder Paarbeziehung kann ein Punkt erreicht werden, wo die Partner allein nicht mehr weiterwissen. Ob Sprachlosigkeit oder Konflikte - beides kann über längere Zeit Leidensdruck verursachen und auch körperliche Beschwerden nach sich ziehen. Die Lebensfreude und die Leistungsfähigkeit nimmt ab, die Kinder - falls vorhanden - spüren, dass etwas nicht stimmt und reagieren mit verändertem Verhalten.  




Konfliktthemen werden von eigentlich glücklichen Paaren häufig aus Angst zurückgestellt, weil sie oder er einem Streit aus dem Weg gehen möchte, der die Beziehung destabilisieren könnte. Damit befinden sich die Beziehungspartner in einer Spirale, deren Abwärtsbewegung zunächst gestoppt und dann umgekehrt werden sollte.  

Sehr oft gibt es in Beziehungen an diesem Punkt die viele wertvollen Gemeinsamkeiten neu zu entdecken, um daraus die Kraft und Freude für die Überwindung der Schwierigkeiten zu schöpfen.  

Um diesen „Schatz“ erkennen zu können, braucht es eine neue Sicht auf die Partnerschaft. Die Betrachtung der Konfliktursachen und des Verhaltens der Partner in den Konfliktsituationen aus anderen Betrachtungswinkeln, die vom neutralen Coach angeboten werden, erweist sich erfahrungsgemäß als hilfreich.  

Sicher, manchmal können Freunde, die beiden Partnern gleich nahe stehen, zu einer solchen Sicht verhelfen. Wichtig ist dabei der Grundsatz, dass keiner der beiden in Abwesenheit des anderen Freunden sein Herz über die Beziehung ausschüttet. Die durch das Vertrauen hergestellte Nähe kann den Freund oder die Freundin zur Parteinahme im Beziehungskonflikt verführen. Das sollte vermieden werden.

Darum ist es auch nicht sinnvoll, Familienangehörige als Vermittler einzuschalten. Zum einen haben sie die natürliche Tendenz, sich mit dem verwandten Partner zu identifizieren. Manchmal haben sie auch andere Familieninteressen, etwa das Vermögen, mehr im Auge, als die Interessen der im Konflikt stehenden Partner.

Auf jeden Fall wäre sehr gut für die Beziehungspartner, in Phasen der Beziehungsgefährdung, der sich ausbreitenden Langeweile und Gewohnheiten Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Das kann geschehen, indem die Partner sich coachen lassen, sich also helfen lassen, Missverständnissen und ungelösten Konflikten auf den Grund zu gehen und dafür Lösungen zu finden, oder besser, um die Beziehung zu bereichern. 

In gestützten Paargesprächen können Ängste leichter überwunden werden, so dass sich wahrscheinlich weitere Frustrationen nicht einschleichen. Daneben können auch kritische Einflussfaktoren von außen bearbeitet werden, die eine Belastung für die Paarbeziehung darstellen: z. B. Arbeitsstress oder Spannungen eines Partners mit der Herkunftsfamilie des anderen.  

In einer großen Anzahl von Fällen macht es Sinn, nicht nur ein oder zwei Gespräche unter Mitwirkung des Coach zur Überwindung bestimmter Konfliktsituationen zu führen, sondern durch eine Bestandsaufnahme festzustellen, wo und wie das „gemeinsame Haus“ der Beziehung mit gemeinsamen Anstrengungen renoviert oder bereichert sollte. In diesen Fällen arbeiten wir mit den Instrumenten und der systemischen Beratung von „PREPARE / ENRICH, ganz genau mit „ENRICH“, der Version für Ehepaare oder Paare, die in eheähnlichen Verhältnissen leben. 

Enrich: Bestandsaufnahme und Coachung für glückliche Paarbeziehungen Sie sind verheiratet oder leben in einer eheähnlichen Beziehung und wollen etwas für Ihre Beziehung tun? Das Paar-Coaching auf Basis der ENRICH-Bestandsaufnahme kann Ihnen dabei wertvolle Hilfe leisten.

PREPARE / ENRICH ist eine in den siebziger Jahren in den USA entwickelte Bestandsaufnahme für Paarbeziehungen. Dabei ist PREPARE die Version für Heiratswillige, ENRICH die Version für Ehepaare oder Paare, die in eheähnlichen Verhältnissen leben.
Zahlreiche Studien haben eine gute Zuverlässigkeit der Fragen und Auswertung nachgewiesen.

Bestandsaufnahme und Auswertung

Die Bestandsaufnahme besteht in der neuesten Version aus 165 Items (Fragen), zu denen beider Partner unabhängig voneinander ihre Zustimmung oder Ablehnung (fünf abgestufte Antwortmöglichkeiten) geben. Dabei werden die unterschiedlichsten Bereiche der Beziehung untersucht. So werden auch Hintergrunddaten erfragt, die im freien Gespräch üblicherweise nicht oder unvollständig abgefragt werden, bzw. deren Sammlung einige Zeit in Anspruch nehmen würde.

Die Antwortbögen werden zur Auswertung an PREPARE / ENRICH eingesandt, wo sie per Computer ausgewertet werden. Von dort erhält der Berater / Coach / Seelsorger eine umfangreiche Auswertung, die als Grundlage des Coaching mit dem Paar dient. Zur Auswertung ist wichtig anzumerken, dass auf Grund verschiedener Datenanalysen fünf verschiedene Arten von Paarbeziehungen identifiziert wurden.

Die Daten des aktuell ausgewerteten Paares werden mit dieser Typologie verglichen. Weitere Analysen lassen erkennen, wie es um die Selbstbehauptung, das Selbstvertrauen, um Vermeidung und Partnerdominanz steht. Die Paar- und Familienstrukturdaten geben Einblick in die Beziehungsdynamik aus systemischer Sicht. Das Distanz-Nähe-Kontinuum wird mit der Flexibilität in den Beziehungen in Relation gesetzt und auch grafisch dargestellt. So werden Stärken und Wachstumsbereiche des Paares und auch ein systemisches Modell zum Verständnis der Herkunftsfamilie und der eigenen Beziehung transparent und durch Erläuterungen zur Betrachtung und Verstehen gebracht.

Auf dieser Basis lassen sich dann auch Missverständnisse und Konflikte in den Ursachen verstehen und können überwunden werden. Paare finden so wieder zu den elementaren Kräften einer liebe- wie verständnisvollen Beziehung.

Die zentrale Computerauswertung vermeidet missbräuchliche Verwendung des Instruments (nur ausgebildete PREPARE / ENRICH Berater erhalten eine Auswertung) ermöglicht hohe Genauigkeit sowie eine ständige Kontrolle der Qualität des Instruments „Bestandsaufnahme“. Außerdem wird es so möglich, einen Beitrag zur sozialwissenschaftlichen Forschung zu leisten, indem bei berechtigtem Interesse anonyme Daten zur Verfügung gestellt werden können, die auf Grund der breiten Datenbasis wirklich Aussagekraft haben.

Untersuchungen haben ergeben, dass der Umfang der diagnostischen Daten etwa vier Sitzungen einspart. Damit ist ENRICH auch unter ökonomischen Gesichtspunkten eine sinnvolle Investition.

Kategorien der Bestandsaufnahme und Beispielfragen.

Damit Sie eine Vorstellung zu den Kategorien der Bestandsaufnahme und den Fragen haben, hier eine Listung bzw. Beispiele.

Kategorien
· Idealistische Verzerrung
· Zufriedenheit in der Beziehung
· Persönlichkeit
· Kommunikation
· Konfliktlösung
· Finanzen
· Freizeitgestaltung
· Sexualität
· Kinder und Elternschaft
· Familie und Freunde
· Rollenverständnis
· Glaubensüberzeugungen
· Zusammenhalt
· Anpassungsfähigkeit

und zur Persönlichkeitsdiagnostik
· Selbstbehauptung
· Selbstvertrauen
· Vermeidung
· Partnerdominanz

Beispiele für Fragen aus der 165 Fragen umfassenden Bestandsaufnahme:
· Manchmal bereitet mir die Eifersucht meines Partners Sorge.
· Es fällt mir sehr leicht, meine wahren Gefühle meinem Partner gegenüber zum Ausdruck zu bringen.
· Wenn wir uns streiten, fühle ich mich am Ende gewöhnlich für das Problem verantwortlich.
· Manchmal wünschte ich, mein Partner würde vorsichtiger mit Geld umgehen.
· Ich fühle mich unwohl bei dem Gedanken, von meinem Partner nackt gesehen zu werden.
· In unserer Familie verbringt der Vater genügend Zeit mit unseren Kindern.
· Mein Partner mag all meine Freunde.
· Der Platz einer Frau ist grundsätzlich zu Hause.
· Unsere Ehe schließt aktive Beteiligung an unserer Religion mit ein.

Was kostet ENRICH?

Lassen Sie uns anders fragen.... Was ist Ihnen Ihre Beziehung wert? Eine Investition in Ihre Partnerschaft sollte nicht "billig" sondern "preiswert" sein. Die Kosten für das Coaching betragen 65 Euro je Stunde (60 Minuten).. Die Auswertung selbst, die die Grundlage für die Gespräche bildet kostet pro Paar nur 30,00 Euro.

 

Home - Impressum - aktuelle Seite zu Favoriten hinzufügen

(c) 2006 by Alfred E. Miess
Alle Angaben ohne Gewähr.